Individualisierung im Bad mit den Eyecatchern von GlassDesign

Ganze vier Jahre unseres Lebens verbringt jeder Bundesbürger durchschnittlich im Badezimmer. Aus diesem Grund sollten wir uns in diesem Raum besonders wohl fühlen. Während einige den puristischen Stil favorisieren, andere eher Naturmaterialien favorisieren, wächst die Sehnsucht nach romantisch-verspielten Elementen.

Interview mit André Höbing zum Thema Individualisierung im Bad

Wir haben André Höbing, den Vertriebsleiter von der osa GmbH & Co. KG für Produkte von GlassDesign in der D-A-CH-Region und Trainer für Design, Verkauf und Prozessmanagement befragt, wie die Produkte von GlassDesign dazu beitragen können, diesen eigenen Stil zu verwirklichen.

André Höbing - Vertriebsleiter von der osa GmbH & Co KG für Produkte von GlassDesign in der D-A-CH Region - Trainer für Design, Verkauf und Prozessmanagement

Lumina: Was ist das besondere an den Produkten von GlassDesign?

AH: Das besondere an den Waschbecken, Armaturengriffen und jedes einzelnen Produktes: Wir fertigen alle Produkte in aufwendiger Handarbeit. So wird jedes einzelne Stück zum Unikat. Bestes Beispiel hierfür sind die Produkte der „Cristallo de´Medici-Kollektion“. Diese Waschbecken entstehen zu 100% in Handarbeit. Das flüssige Glas wird in Eisenformen geblasen und so in die Beckenform gebracht. Anschließend wird jeder Schliff von Hand in das Glas geschliffen. Die Handwerker, die diese Becken produzieren, sind für mich wahre Künstler.

Handarbeit – Glasschliff in der GlassDesign Produktion

Aber auch die Becken aus der Kollektion „Terra di Sienna“ sind unheimlich spannend. Sie bestehen aus handgetöpferter Keramik. Auch hier ist jedes Becken ein einzigartiges Subjekt. Anfang kommenden Jahres wird das Sortiment um weitere tolle Oberflächen erweitert.

Lumina: Was sind aktuell die wichtigsten Trends im Bad?

AH: Im Bad sprechen wir derzeit von drei wichtigen Megatrends. Diese sind Individualisierung, Konnektivität und Gesundheit.

Die Produkte von GlassDesign passen sich perfekt dem individuellen Stil der Kunden an und nehmen den Megatrend der Individualisierung auf.

Konnektivität bedeutet das eigene Bad digital zu steuern. Hier gibt es mittlerweile spannende Ansätze von vielen Herstellern, wie das Bad der Zukunft aussehen kann.

Beim Thema Gesundheit geht es in erster Linie darum, möglichst lange fit und gesund zu bleiben. Unsere Zeit wird immer hektischer, hier helfen uns oft schon kleine Rituale. Mein persönliches Ritual ist z.B. die Nutzung des Gießrohrsets von Dornbracht. Hiermit mache ich meistens abends kalte Arm-, Brust und Beingüsse. Dieses ist sowohl für das Immunsystem als auch für die Haut sehr gesund. Das kalte Wasser legt sich wie ein Film um die Haut.

 

"Der Wunsch nach Originalität und Selbstverwirklichung wird auch im Badezimmer immer stärker."

Lumina: Kommen wir auf das Thema der Individualisierung zu sprechen. Wie sieht die Individualisierung im Bad aus?

AH: Im Interieur haben wir heute nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Es gibt nicht mehr die eine Einrichtungsrichtung wie noch vor wenigen Jahren. Der Wunsch nach Originalität und Selbstverwirklichung wird auch im Badezimmer immer stärker. Heute können Sie dort Ihren eigenen persönlichen Stil finden und ausleben, oder auch verschiedene Stilrichtungen miteinander verbinden. Wenn wir vom individuellen Bad sprechen, betonen wir ganz selbstverständlich extravagante Ausstattungen und originelle Ideen der Badarchitektur, aber auch, dass Design und Funktionen ganz auf die Badbenutzer und die architektonischen Gegebenheiten zugeschnitten sind.

Individuelle Bäder werden heute oft sehr viel gemütlicher und wohnlicher eingerichtet – das Bad wird neben der Küche zum zentralen Lebensraum. Die Zeiten der sprichwörtlichen Nasszelle sind lange vorbei. Vor allem in Bezug auf Farben, Oberflächen und Materialien können wir mit der Produktauswahl bei GlassDesign nahezu jeden Wunsch erfüllen.

Lumina: Welche Möglichkeiten gibt es für das eigene Bad?

AH: Die Produktauswahl wird zur persönlichen Geschmacksfrage, das macht das Sortiment von GlassDesign so spannend für die Badgestaltung. Vom Mund geblasenen Bleikristallglas mit außergewöhnlichen Schliffen, über eine breite Auswahl von Waschbecken in Gold und Silber bis hin zu den ganz puristischen Waschbecken mit Metallstruktur oder Beton ist in der riesigen Auswahl für jeden Geschmack das richtige dabei. Das Beste ist übrigens: alle Aufsatzwaschbecken benötigen die gleiche Lochbohrung und werden mit dem Beckenventil befestigt und angeschlossen. Sollten Sie Ihren Geschmack einmal ändern oder möchten ihrem Bad nach ein paar Jahren ein Facelifting verpassen, können Sie das Waschbecken ganz einfach austauschen und ihrem Bad oder Gäste-WC einen neuen Charakter verleihen.

Lumina: Zum Abschluss noch die Frage nach Ihrem persönlichen Lieblingswaschbecken.

AH: Das ist die schwierigste Frage. Es gibt einfach zu viele wirklich schöne Waschbecken. Müsste ich mich heute aber entscheiden, würde ich mich für das Globall-Murano-Becken entscheiden. Dieses verbindet für mich die Perfektion von Handarbeit und Tradition zu einem wunderschönen Waschplatz.

GlassDesign - Globall-Murano-Becken

Individualisierung im Bad mit den Eyecatchern von GlassDesign

Ganze vier Jahre unseres Lebens verbringt jeder Bundesbürger durchschnittlich im Badezimmer. Aus diesem Grund sollten wir uns in diesem Raum besonders wohl fühlen. Während einige den puristischen Stil favorisieren, andere eher Naturmaterialien favorisieren, wächst die Sehnsucht nach romantisch-verspielten Elementen.

Interview mit André Höbing zum Thema Individualisierung im Bad

André Höbing - Vertriebsleiter von der osa GmbH & Co KG für Produkte von GlassDesign in der D-A-CH Region - Trainer für Design, Verkauf und Prozessmanagement

Wir haben André Höbing, den Vertriebsleiter von der osa GmbH & Co. KG für Produkte von GlassDesign in der D-A-CH-Region und Trainer für Design, Verkauf und Prozessmanagement befragt, wie die Produkte von GlassDesign dazu beitragen können, diesen eigenen Stil zu verwirklichen.

Lumina: Was ist das besondere an den Produkten von GlassDesign?

AH: Das besondere an den Waschbecken, Armaturengriffen und jedes einzelnen Produktes: Wir fertigen alle Produkte in aufwendiger Handarbeit. So wird jedes einzelne Stück zum Unikat. Bestes Beispiel hierfür sind die Produkte der „Cristallo de´Medici-Kollektion“. Diese Waschbecken entstehen zu 100% in Handarbeit. Das flüssige Glas wird in Eisenformen geblasen und so in die Beckenform gebracht. Anschließend wird jeder Schliff von Hand in das Glas geschliffen. Die Handwerker, die diese Becken produzieren, sind für mich wahre Künstler.

Handarbeit – Glasschliff in der GlassDesign Produktion

Aber auch die Becken aus der Kollektion „Terra di Sienna“ sind unheimlich spannend. Sie bestehen aus handgetöpferter Keramik. Auch hier ist jedes Becken ein einzigartiges Subjekt. Anfang kommenden Jahres wird das Sortiment um weitere tolle Oberflächen erweitert.

Lumina: Was sind aktuell die wichtigsten Trends im Bad?

AH: Im Bad sprechen wir derzeit von drei wichtigen Megatrends. Diese sind Individualisierung, Konnektivität und Gesundheit.

Die Produkte von GlassDesign passen sich perfekt dem individuellen Stil der Kunden an und nehmen den Megatrend der Individualisierung auf.

Konnektivität bedeutet das eigene Bad digital zu steuern. Hier gibt es mittlerweile spannende Ansätze von vielen Herstellern, wie das Bad der Zukunft aussehen kann.

Beim Thema Gesundheit geht es in erster Linie darum, möglichst lange fit und gesund zu bleiben. Unsere Zeit wird immer hektischer, hier helfen uns oft schon kleine Rituale. Mein persönliches Ritual ist z.B. die Nutzung des Gießrohrsets von Dornbracht. Hiermit mache ich meistens abends kalte Arm-, Brust und Beingüsse. Dieses ist sowohl für das Immunsystem als auch für die Haut sehr gesund. Das kalte Wasser legt sich wie ein Film um die Haut.

„Der Wunsch nach Originalität und Selbstverwirklichung wird auch im Badezimmer immer stärker.“

Lumina: Kommen wir auf das Thema der Individualisierung zu sprechen. Wie sieht die Individualisierung im Bad aus?

AH: Im Interieur haben wir heute nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Es gibt nicht mehr die eine Einrichtungsrichtung wie noch vor wenigen Jahren. Der Wunsch nach Originalität und Selbstverwirklichung wird auch im Badezimmer immer stärker. Heute können Sie dort Ihren eigenen persönlichen Stil finden und ausleben, oder auch verschiedene Stilrichtungen miteinander verbinden. Wenn wir vom individuellen Bad sprechen, betonen wir ganz selbstverständlich extravagante Ausstattungen und originelle Ideen der Badarchitektur, aber auch, dass Design und Funktionen ganz auf die Badbenutzer und die architektonischen Gegebenheiten zugeschnitten sind.

Individuelle Bäder werden heute oft sehr viel gemütlicher und wohnlicher eingerichtet – das Bad wird neben der Küche zum zentralen Lebensraum. Die Zeiten der sprichwörtlichen Nasszelle sind lange vorbei. Vor allem in Bezug auf Farben, Oberflächen und Materialien können wir mit der Produktauswahl bei GlassDesign nahezu jeden Wunsch erfüllen.

Lumina: Welche Möglichkeiten gibt es für das eigene Bad?

AH: Die Produktauswahl wird zur persönlichen Geschmacksfrage, das macht das Sortiment von GlassDesign so spannend für die Badgestaltung. Vom Mund geblasenen Bleikristallglas mit außergewöhnlichen Schliffen, über eine breite Auswahl von Waschbecken in Gold und Silber bis hin zu den ganz puristischen Waschbecken mit Metallstruktur oder Beton ist in der riesigen Auswahl für jeden Geschmack das richtige dabei.

Das Beste ist übrigens: alle Aufsatzwaschbecken benötigen die gleiche Lochbohrung und werden mit dem Beckenventil befestigt und angeschlossen. Sollten Sie Ihren Geschmack einmal ändern oder möchten ihrem Bad nach ein paar Jahren ein Facelifting verpassen, können Sie das Waschbecken ganz einfach austauschen und ihrem Bad oder Gäste-WC einen neuen Charakter verleihen.

Lumina: Zum Abschluss noch die Frage nach Ihrem persönlichen Lieblingswaschbecken.

AH: Das ist die schwierigste Frage. Es gibt einfach zu viele wirklich schöne Waschbecken. Müsste ich mich heute aber entscheiden, würde ich mich für das Globall-Murano-Becken entscheiden. Dieses verbindet für mich die Perfektion von Handarbeit und Tradition zu einem wunderschönen Waschplatz.